Startüber ge59news und eventsausstellungenShop
0
Warenkorb
ShopImpressumDatenschutz
E
5
9
Konzert
WECHSELSPIEL
drei Cellistinnen in schwarzen Kleidern vor einer Backsteinwand mit Graffitis
»SHE PLAYS CELLO«
WECHSELSPIEL
FREITAG, 01.07.2022
19 – 21.30 UHR
(Einlass ab 18 Uhr)
Anmeldung für die Gästeliste per MAIL

»she plays cello« sind drei Frauen, die mit ihren einzigartigen Arrangements von Klassik bis Pop die Cellowelt auf den Kopf stellen. Die klassisch ausgebildeten Musikerinnen fanden sich 2016 auf einem Jazzkurs mit Stephan Braun zusammen und bereichern seitdem die Möglichkeiten des Cellospiels auf innovative Weise.

Das internationale Trio, bestehend aus Samira Aly, Lillia Keyes und Tabea Schrenk, überrascht nicht nur mit der Auswahl der Stücke, die von Klassik-Hits bis zu Popsongs reicht; auf der Bühne wird das Cello mal zum Schlagzeug umfunktioniert, oder wie eine Gitarre gespielt. Neben außergewöhnlichen Spieltechniken, die gezielt eingesetzt werden, kommt der klassische sonore Celloklang jedoch keinesfalls zu kurz.

WECHSELSPIEL
»she plays cello« proben ein Konzert. Oder konzertieren sie eine Probe?
»she plays cello« laden zu einer Konzertprobe mit Musik von Schubert bis Radiohead ein. Songs von Künstlerinnen wie Björk und Lizzo erklingen zwischen bewegenden Arrangements von klassischen Komponistinnen wie Amy Beach und Florence Price. Dabei wird das Publikum teils charmant ignoriert, teils gefordert. Man fragt sich, ob das Trio bereits im Konzertteil angekommen ist oder ob noch geprobt wird. Es gibt Einblicke, wie ein Stück Musik entsteht und wieso die drei Cellistinnen spielen, was sie spielen.
Ein WECHSELSPIEL zwischen Konzert und Probe.

»she plays cello« spielen Songs, die für sie eine persönliche Bedeutung haben und lassen das Publikum an den Stories, die dahinter stecken durch unterhaltsame Moderation teil haben. Musikalisch lassen sie dabei immer Raum für freie Improvisationen; somit sorgt auch ein Dauer-Hit wie Leonard Cohens “Hallelujah” für Überraschungen. In Radioheads “Creep” und „The Pretender“ von den Foo Fighters lässt das Berliner Trio seine rockige Seite raus. Aktuelle Songs von Ed Sheeran und beliebte Jazz-Standards wie Gershwins “I Loves You Porgy” erklingen dank der kreativen Arrangements in völlig neuer Form.

Auswendig vorgetragen entsteht eine besondere Nähe zum Publikum, das teilweise auch mit eingebunden wird. »she plays cello« lässt den Zuschauer die Klangwelt des Cellos neu entdecken und in eine Welt vertrauter Melodien eintauchen.


sheplayscello.com

Max. Teilnehmerzahl: 60
Ticketpreis: 20 €, ermäßigt 15€
Verbindliche Anmeldung für die Gästeliste bitte per
Mail, solange die Plätze reichen.

Samira Aly absolvierte ihr Diplom in “Künstlerische Ausbildung” bei Prof. Matias de Oliveira Pinto und schloss den Masterstudiengang “Professional Performance” an der Folkwang Universität der Künste und in Neuseeland ab. Orchestertätigkeiten u.a. bei der NDR Radiophilharmonie, dem Malaysian Symphony Orchestra, den Essener Philharmonikern und dem West-Eastern Divan Orchestra unter Daniel Barenboim. Samira war Stipendiatin des “Rotary Club” und von “Yehudi Menuhin - Live Music Now”. Samira Aly trat mit Sting, den Fantastischen Vier und Udo Lindenberg auf. Sie hat als Komponistin und Produzentin ein Kinderlieder Album veröffentlicht. Samiras neuestes Album für Filmmusik erscheint 2022 bei Warner Chappell Production Music.

Lillia Keyes, geboren in den USA, schloss ein Jungstudium an der Juilliard School inNew York und den Bachelor am Cleveland Institute of Music ab. Anschließend absolviertesie die Orchesterakademie bei der Staatskapelle Berlin, sowie ein Masterstudium bei Prof. Markus Nyikos an der Universität der Künste Berlin. Lillia Keyes war Stipendiatin des Aspen Music Festival, des Schleswig-Holstein Musik Festivals und des Zermatt Festivals. Als Gast wird sie regelmäßig beim Deutschen Symphonie-Orchester, bei der Staatskapelle Berlin und für Education Projekten der Berliner Philharmoniker engagiert.

Tabea Schrenk studierte Cello und Barockcello in Berlin, Helsinki, London und Cardiff. Orchesterakademien absolvierte sie an der Welsh National Opera und bei BBC NOW. Sieerhielt Preise bei der “Solo Bach Competition” in London, dem “Alice Samter Wettbewerb”und dem “Internationalen Bach Wettbewerb Berlin”. Außerdem wurde sie von der “Royal Piano Trio Society” und der “Karl Hofer Gesellschaft” gefördert. Tabea Schrenk ist Mitglied Stegreif Orchester. Als Theatermusikerin hat sie Engagements am Deutschen Theater Göttingen, Hebbel Theater und den Sophiensaelen Berlin. Seit 2013 ist Tabea Schrenk Jurymitglied bei “Jugend Musiziert”.

No items found.